Strecken

Die Triathlon Laufstrecke entlang der Teufelsmauer

Die Strecken führen durch das Harzer Vorland und den Ostharz. Durch einzigartige Natur und Kultur. Hier das NSG Teufelsmauer. Es gibt 2 Wechselzonen und einen Zielort. Das klingt sehr aufwendig, die Teilnehmer werden aber möglichst wenig davon merken - und dafür tolle Strecken bei allen Disziplinen haben. Gegenüber 2020 gibt es eine Änderung auf der Radstrecke aufgrund eine Baustelle zwischen Harsleben/B79 und Westerhausen. Alle Strecken stehen unter dem unter Vorbehalt der abschliessenden Genehmigung.

 

Wichtig für 2022. Auf der bisherigen Radstrecke wird im Bereich Westerhausen und zwischen der Roßtrappe und Thale gebaut. Die neue Strecke seht ihr weiter unten.


Übersichtskarte für 2022 folgt baldmöglichst


Aktuelle Detailkarten für 2022


Radstrecke mit Streckenänderung zwischen Westerhausen und Börnecke sowie zwischen Wienrode und Friedrichsbrunn. Wechselzone 2 im Friedens-/Kurpark Thale.


Laufstrecke:

Die WZ 2 wird 2022 in den Friedens-/Kurpark Thale vorverlegt. Die Laufstrecke wird in diesem Zusammenhang auf dem ersten Drittel neu geführt:

 

Wegen einer Sperrung des Schlossberges Quedlinburg wurden für 2021 bereits kleinere Änderungen vorgenommen, die vermutlich auch 22 Bestand haben (s.u.).

 



Hier wird bei der Hölle von Q geschwommen

Die Schwimmstrecke: schön

Es wird eine Runde von 2,0 km im weitgehend von Bäumen umgebenen Kiessee Ditfurt geschwommen. Der See ist in der Regel angenehm kühl. Ein Neopren ist meist zu empfehlen. Für den Wettkampf entscheidet wie üblich das Schiedsgericht über die Neo-Freigabe.

Höhenmeter: keine

 


Höhepunkt des Triathlons, der Hexentanzplatz

Die Radstrecke: schön. Und anspruchsvoll.

Hier warten ca. 1.460 Höhenmeter. Zunächst geht es noch recht flach dem Harz entgegen. Dann folgen kräftige Anstiege und flotte Abfahrten. 2022 entfällt die holprige Abfahrt von der Roßtrappe nach Thale - statt dessen wird von Wienrode kommend die schöne Strecke über Treseburg gefahren. Das Bild rechts zeigt die spätere steile Abfahrt von Friedrichsbrunn vorbei am Hexentanzplatz nach Thale. Die steilen und kurvigen Bereiche sind für den Autoverkehr gesperrt.

 

Die Wendeschleife in Thale ist technisch anspruchsvoll. Ihr werdet hier aus der steilen Abfahrt heraus zunächst nach links, dann rechts und dann wieder links abgeleitet, bis zu dem Punkt, wo ihr über Reisverschluss mit dem Verlauf der ersten Runde zusammengeführt werdet.

 

Wenn ihr es das zweite mal von Friedrichsbrunn nach Thale geschafft habt: geradeausfahren! Niemand will dreimal den Berg hoch.


Die Teufelsmauer mit Harz im Hintergrund

Die Laufstrecke: schön. Und besonders.

Triathleten kennen das Gefühl, manchmal wie vor eine Wand zu laufen. Hier wartet die Teufelsmauer. Und ein Zieleinlauf durch die Hölle. Ebenfalls im wahrsten Sinne.

Höhenmeter: ca. 160. In kurzen, aber knackigen Anstiegen.