Die Ergebnisse der 5. Hölle von Q sind online.


 

Erfolgreiche Triathlon-Hölle

 

Es wurde das erhoffte Triathlonfest: Bei bestem Wetter gab Sängerin Stefanie Hertel am Samstag, den 4.9. um 12:15 Uhr pünktlich den Startschuss für die Hölle Special. Am nächsten Tag, den Sonntag, gegen drei Uhr nachmittags wurde der letzte Teilnehmer der Hölle von Q im Ziel begrüßt. Dazwischen freuten sich hunderte Fans über die mitreißenden Leistungen der Teilnehmer beider Wettbewerbe.

 

 

Bei der Mitteldistanz Hölle von Q konnte Mitfavorit Nico Markgraf für das „Team Vorfreude“ einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg einfahren. Mit über 20 Minuten Vorsprung verwies er Oliver Helmboldt aus Bad Lauterberg und Sören Borcherding aus Niedernhausen auf die Plätze. Seine Zeit blieb mit 4.25:43 jedoch deutlich über dem Streckenrekord aus dem Vorjahr. Zum Teil sicher geschuldet durch die längere Strecke. Leider nicht am Start war Topfavorit Christian Kramer. Er hatte seine Teilnahme an einer „Promi-Staffel“ bei der Hölle Special am Samstag als Belastungstest für eine Oberschenkelverletzung genutzt und musste daraufhin enttäuscht die Segel streichen. Den Frauenwettbewerb gewann wie erwartet die ehemalige Ultraman-Weltmeisterin Steffi Steinberg aus Bad Honnef mit 5:30:46 vor Ronja Dahmen von Eintracht Frankfurt und Alica Klindworth vom TV Scheeßel.

 

 

Die Staffelwettbewerbe wurden erneut durch lokale Teams dominiert – verstärkt allerdings durch namhafte Sportler aus ganz Deutschland. Bei den Frauen und bei den Männern lag SportKammerad ganz vorne, die gemischten Staffeln entschied fachwerk DIE WOHNAGENTUR für sich. Bemerkenswert hier der 2. Platz bei den Mixed Teams durch „Express-Druck“ von Q-Druck und der 3. Platz eines Männer Teams von H&M Autoservice. Die gleichzeitig ausgetragene Landesmeisterschaft gewann bei den Frauen Doreen Baecke vom Riemer-MTC vor zwei lokalen Starterinnen: Madita Lauterberg (Lok Aschersleben) und Stephanie Hofmann von der neugegründeten Triathlonabteilung von Fortuna Halberstadt. Landesmeister wurde Sebastian Kestner von den Fahrrad Magdeburg Trimagos. Platz 2 ging an den Ascherslebener Maik Iwanow, der für die Thalenser Firma RST startete. Dritter wurde Nico Pflüger aus Eisleben.

 

 

Einen Tag zuvor konnte bereits für die Hölle Special ein rundum zufriedenes Fazit gezogen werden. Hier wurde der Veranstalter Mark Hörstermann unterstützt von der Evangelischen Stiftung Neinstedt (ESN), dem Verband Special Olympics und dem Kreissportbund Harz (KSB). Aufgrund der besonderen Einteilung in Leistungsgruppen bei Sportveranstaltungen für Menschen mit geistiger Behinderung gab es hier zahlreiche Sieger. Diese wurden nach Angaben von Winfried Knorr (ESN) bei der Abschlussfeier am Samstagabend ausgiebig gefeiert - zur Live-Musik der Schirmherrin und Teilnehmerin Stefanie Hertel. Claudia Sawas vom KSB freute sich besonders über die zahlreichen Helfer, welche die Strecke von Ditfurt nach Quedlinburg absicherten und gleichzeitig für gute Stimmung sorgten. Unter den Helfern auch die komplette Belegschaft der Quedlinburger Softwarefirma K2.

 

 

Mark Hörstermann bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern im Landkreis Harz für die gelungene Sportwochenende. Er denkt aber auch schon ans nächste Jahr: „Schon bald beginnen die Planungen für die 6. Hölle von Q im September 2022. Wir wollen für Thale Beeinträchtigungen für den Reiseverkehr minimieren. Unser zweites Ziel ist, wieder mehr internationale Teilnehmer in die Hölle zu locken“. Das sollte klappen: 2021 waren immerhin schon zufriedene Sportler aus Dänemark, der Schweiz, Spanien, Italien und Israel am Start.  

 

Altes Zeug von der Hölle


Aktuelle Teilnehmerinfos online!

Die aktuellen Infos für alle Teilnehmer der Hölle von Q sowie Downloads für von allen Teilnehmern auszufüllende Formulare sind jetzt online hier. Da es aufgrund der Hygieneregeln vermutlich kein Teilnehmerbriefing geben kann, ist die Lektüre der Teilnehmerinfos verpflichtend!

 

Bitte beachtet besonders die Hinweise zur Anwendung der 3 G Regel und lasst mich per Mail an info@hoelle-von-q.de wissen, ob ihr euch am 4.9. bei unserem Testzentrum in Quedlinburg testen lassen wollt.

 

Ohne gültigen Impfnachweis ODER Genesenen-Nachweis ODER negativen Test vom 4.9.21 keine Teilnahme!


The middle-distance Triathlon Hölle von Q welcomes international guests. Find an english summary here.


Bei der Hölle von Q 2021 gilt laut Anordnung des Gesundheitsamtes die 3G Regel: Teilnehmende müssen also zum 4.9. für den 5.9. nachweisen, dass sie entweder genesen, geimpft oder am 4.9. negativ getestet wurden. Mehr dazu und zu unserem gesamten Hygienekonzept folgt in den nächsten Tagen. Schon jetzt vorweg: wir arbeiten zusammen mit dem Testzentrum von AktiVita in der Lindenstraße Quedlinburg. Dort sind am 4.9. Tests möglich.


Hölle 21 Landesmeisterschaft Einzel!

 

Nach wie vor unruhige Zeiten für den Triathlon-Sport. Kürzlich wurde mit der Absage des Arendsee-Triathlon auch die Sachsen-Anhalt Landesmeisterschaft 2021 auf der Mitteldistanz vakant. Die Hölle von Q hat jetzt nach reiflicher Überlegung und in Absprache mit dem TVSA entschieden, am 5.9. den Titel auszutragen.

 

Da wir in unseren Anmeldeformularen die Teilnahme an dieser Wertung noch nicht abgefragt haben: Startberechtigt sind Einzesportler und Einzelsportlerinnen mit einem aktuellen TVSA Starterpass. Dieser ist bei der Unterlagenabholung am 4.9. vorzuzeigen. Weiteres folgt in den Teilnehmerinfos.

 



Die Anmeldung für den 3. Triathlon Hölle Special für Sportler mit geistiger Behinderung und Unified Partner ist ebenfalls geschlossen. Wir (Veranstalter Mark Hörstermann, Gastgeber Evangelische Stiftung Neinstedt und Special Olympics Sachsen-Anhalt als Kooperationspartner) freuen uns auf fast 150 Teilnehmende!

Alle Infos zur dritten Hölle Special für geistig behinderte Sportler finden sich auf den eigenen Seiten hier


Warteliste geschlossen – Ehrenplätze frei
Unsere Startplätze für die Mitteldistanz sind seit November vergeben. Ein kleines Kontingent ist noch für Top-Starter frei: Du bist Triathlon-Profi und/oder hast bei namhaften Veranstaltungen bewiesen, dass Du das Zeug hast, im Einzel bei der Hölle von Q als eine/r der ersten ins Ziel zu kommen? Dann melde Dich gern bei uns per eMail info@hoelle-von-q.de oder über die Anmeldung.


Dank an die Hauptsponsoren




Download
GPS Datei der Hölle von Q 2020 Radstrecke
Vielen Dank an André Bieler!
2020-07-20_223128863_Hölle-von-Q-Radstre
XML Dokument 141.8 KB

Ergebnisse 2020

Die Ergenisse der 4 Hölle von Q finden sich hier: https://portal.run-timing.de/447/results

Die der Hölle Special hier


Weitere Sponsoren der Hölle von Q


Die Staffelbörse ist eröffnet!

 

Hier könnt ihr angeben, ob ihr noch jemanden für eueren Staffelstart bei der Hölle von Q am 5.9.21 sucht. Vergesst dabei nicht, eine Kontaktadresse/Telefonnummer zu hinterlassen.

 

Viel Erfolg + Freude im Team!

Vielen Dank an Marko Heiroth für das Bild aus 2019

Achtung: Seit 2020 neue Sportordnung der DTU betreffend Staffelwettkämpfe:

Bei einem Staffelwettkampf darf ein*e Teilnehmer*in, wenn die Staffel zu zweit absolviert wird, nun auch zwei Disziplinen in Folge absolvieren.



Bilder der Hölle 2017-2019

Jens Hoyer, offizieller Fotograf der Hölle, hat wieder die besonderen Momente unseres Triathlons zwischen Ditfurt, Thale und Quedlinburg eingefangen. Mehr hier...

Die Ergebnisse der Hölle von Q 2019 finden sich hier. Herzlichen Glückwunsch allen Finishern!





Unterkünfte zur Hölle von Q

 

Neben den üblichen Buchungsseiten wie hrs und booking folgende Tipps:

 

Die QTM (Quedlinburg Tourismus Marketing) vermittelt Zimmer hier.

 

 

 

Einfach, günstig und nah am Start: die Pension Thomas Fahsel in Ditfurt, Schützenstraße 16 hat noch 7 Betten für 18€ speziell für Triathleten, die noch so lange schlafen wollen, wie es der frühe Start um 6:45 im 800m entfernten See zulässt. Anfragen direkt an Thomas Fahsel 03946-701456

 

Genauso nah dran bietet Andrea Reinhardt (03946-2821) in der Karl-Marx-Str. 11 in Ditfurt ebenfalls günstige Zimmer. Mehr Info hier: http://www.hesse-schindel.de/ferienhaus-ditfurt/

 

Besonders nah dran (Start vor der Tür) und unschlagbar günstig - dafür fast ohne Comfort: das AthletenCamp für Zelt oder Caravan 10 € pro Person und Nacht einfach über eMail an info@hoelle-von-q.de reservieren. Für 2021 haben sich schon über 70 Teilnehmer angemeldet - man trifft sich am Lagerfeuer!

 

 

 

 

Die besten Bilder des offiziellen Hölle von Q Fotografen Jens Hoyer hier.



Soll ich zur Hölle fahren? Zur Entscheidungsfindung hier ein paar Auszüge aus Berichten von Teilnehmern der Hölle von Q 2017/2018:

"Die Hölle von Q könnte sich zu einem Geheimtipp bei den Triathleten entwickeln, bietet es doch anspruchsvollen Sport in einer tollen Landschaft und Kulisse."

 

 Ina Ketzer (Iserlohner Tri Team) 

"Alles in allem war das eine ganz tolle Veranstaltung und [der Veranstalter] hat hier nach einem Jahr Vorbereitungszeit mit viel Liebe zum Detail und sehr viel Aufwand eine tolle unvergleichbare Halbdistanz im Harz auf die Beine gestellt."

 

 

Teilnehmer vom Team Triathlon Ebendorf

"Wer eine super organisierte Mitteldistanz möglichst spät im Jahr, mit einem kleinen Starterfeld, technisch herausfordernden Strecken [... ] sucht, dem sei die Hölle wärmstens empfohlen."

 

 

Teilnehmer vom Team Trias Hildesheim

 

"Der Weg führte z.B. hoch an einer wunderschönen Windmühle vorbei und dann war auch bald die Teufelsmauer zu sehen. Wir umrundeten sie und ein dickes Glücksgefühl machte sich breit. Herrlich, hier vor dieser Kulisse zu laufen! An jeder Abzweigung wartete ein Helfer! Und  es gab immer mal wieder völlig unerwartet, kleine Stimmungsnester. Die Leute saßen zusammen, musizierten, genossen den sonnigen Sonntag und freuten sich auf uns."  Dagmar Backes

 

 

Die Stimmung in der Weltkulturerbestadt war großartig…es waren sehr viele Zuschauer vor Ort und feierten wirklich jeden Ankömmling.

 

Teilnehmer vom Team Triathlon Ebendorf

Mehr aus den Rennberichten verschiedener Teilnehmer inkl. Links zu den ganzen Berichten hier

 

Die Luftbilder stammen aus dem Hölle von Q Film von luftbilder-harz.de. Zu sehen hier


Hölle von Q

Die Hölle von Q ist ein Mitteldistanz Triathlon mit ca. 1.600 Höhenmetern. 2017 war die Premiere. Termin: immer der 1. Sonntag im September

Umgebung

Der Harz, Ditfurt, Thale und die Welterbestadt Quedlinburg bieten einen sagenhaften Rahmen für Triathlon und Erholung.

Rahmenprogramm

Das AthletenCamp mit Live Musik, ein Besuch in der Bodetal Therme Thale und einiges mehr auch für Begleiter/Fans.