The middle-distance Triathlon Hölle von Q welcomes international guests. Find an english summary here.


FAQ: Wann ist die nächste Hölle von Q?
Antwort: Immer am ersten Sonntag im September (ergo: 3.9.23).

FAQ: Wann eröffnet die Anmeldung für 23?

Antwort: Vermutlich im Oktober 22. Der Termin wird 2 Wochen vorher angekündigt.

FAQ: Bleibt die neue Radstrecke?

Antwort: Ja, zumindest wollen das alle, auch bei den zuständigen Behörden.

FAQ: Wird die Hölle beim nächsten Mal leichter?

Antwort: Na klar! *teuflisches Lachen*


Eine Woche ist die 6. Hölle schon wieder her! Zeit für eine Rückbesinnung mit Bildern des offiziellen Video-/Fotografen der Hölle, Jens Hoyer Weitere höllische Fotos von ihm hier. Auch unsere anderen Fotografen waren aktiv, seht hier!


Neuer Streckenrekord bei den Frauen, erfolgreiche Titelverteidigung bei den Männern.

 

Livia Eggler (Schweiz) und Nico Markgraf heißen die Einzel Sieger bei der Hölle von Q, dem Mitteldistanztriathlon mit 1600 Höhenmetern im Harz. Nico wiederholte damit seinen Sieg aus dem Vorjahr. Auf der teilweise neuen Strecke blieb er mit 4:08:18 nur knapp über dem Streckenrekord. Frauensiegerin Livia hingegen unterbot mit 4:49:06 die bisherige Bestleistung gleich um fast 12 Minuten – und kann sich damit über eine zusätzliche Prämie von 500€ freuen. Mit der zweitplatzierten Tanja Tschech aus den USA stand eine weitere internationale Teilnehmerin auf dem Podest. Manuela Süß aus Dresden wurde Dritte und als beste Vertreterin der Triathlonverbände von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch Mitteldeutsche Meisterin. Hinter Nico Markgraf zweiter bei den Männern wurde Timo Rippart gefolgt von Kenneth Warmuth aus Leipzig. Kenneth ist damit ebenfalls Mitteldeutscher Meister.

 

In den drei Staffelkategorien lagen jeweils Teams aus der Region vorne, besetzt jedoch mit überregionalen Sportlern. Sportkammerad.de belegte sowohl bei den Frauen wie bei den Männern die Spitzenposition. Die Mix Staffel wurde von Fachwerk DIE WOHNAGENTUR gewonnen.

Insgesamt gingen 103 Staffeln. 28 Einzelstarterinnen und 175 Einzelstarter an den Start, vertreten waren 7 Nationen.

 

Frauen Einzel 1. Livia Eggler (Schweiz) TuS Neukölln 2. Tanja Tschech (USA) REA Card 3. Manuela Süß Triathlonverein Dresden

Männer Einzel 1. Nico Markgraf Team Vorfreude, 2. Timo Pippart KSV Baunatal 3. Kenneth Warmuth SC DHFK Leipzig

Frauen Staffel 1. Sportkammerad.de 2. Praxis für Sportmedizin 3. Fachwerk DIE WOHNAGENTUR

Mix Staffel: 1. Fachwerk DIE WOHNAGENTUR 2. Die 3 vom Thie 3. Hurrican Athletics Minsleben

Männer Staffel: 1. Sportkammerad.de 2. Team Q-DRUCK Express 3. Team michel ingenieure

 

Hier der Link zu den Ergebnissen https://portal.run-timing.de/576/results



Teilnehmerinfos sind online! Ihr findet alles Wissenswerte zu eurem Start bei der Hölle von Q hier!

 

Startnummern vergeben! Aktuelle Liste hier!

 

Zuschauer Broschüre online hier!

 

Sie wollen uns als Helfer unterstützen? Schreiben Sie gerne eine Email an: info@hoelle-von-q.de

ACHTUNG: Neuer Zugang zur WZ 1 am Sonntag vor dem Start

Aufgrund mehrerer Rückfragen: wir haben den Zugang zur WZ 1 am Sonntag früh neu geregelt. Anders als in der ursprünglichen Bedienungsanleitung beschrieben: Teilnehmer mit Bändchen (bei Unterlagenausgabe) können jetzt zwischen 5:45 und 6:30 Uhr in die Wechselzone (jedoch kein Check-in mehr zu dieser Zeit). Es dürfen in dieser Zeit jedoch keine Räder oder andere Ausrüstungsgegenstände aus der Wechselzone entfernt werden.

Wir bitten sehr darum, uns beim Einhalten dieser Zeiten zu unterstützen, damit wir euch eine möglichst sichere Wechselzone gewährleisten können.

Tipp: um diese frühe Uhrzeit macht es Sinn, Taschenlampen oder besser Stirnlampen einzusetzen.


Erstmals warten etwas über 4.000 € an Preisgeldern und Prämien auf die schnellsten Teilnehmer:Innen. Mehr Infos hier

 

 

 

 

<-- Bekam 2020 die 500 € Prämie für den Streckenrekord von 5:00:49: Dörte Zimmermann. Re: Manu Süß, dieses Jahr wieder dabei. Bei den Männern liegt der SR bei 4:06:55, gehalten von Patrick Dirksmeier (2020)


Wir sind ausverkauft. Warteliste eröffnet.

Alle Startplätze sind vergeben. Vielen Dank für euer Vertrauen in die Hölle. Ab jetzt bis zum 20.8. habt ihr noch die Möglichkeit, als Nachrücker durch die Hölle zu gehen. Dafür einfach anmelden und auf Rückmeldung warten - es wird sich noch einiges tun im Starterfeld!

Profis und andere, die schon gezeigt haben, dass sie ganz vorne dabei sein können: schickt eine kurze Mail an info@hoelle-von-q.de


Probefahrt am 14.8. um 9:30

Gemeinsame Ausfahrt entlang der neuen Hölle von Q Radstrecke. Offen auch für noch-nicht Teilnehmer der Mitteldistanz am 4.9. Eintritt frei. Teilnahme auf eigene Verantwortung. Um Anmeldung per Email (info@hoelle-von-q.de) wird gebeten, um Teilnehmerzahl abschätzen zu können.

Treff: Badesee Ditfurt

 


Auf unserer Facebookseite finden sich immer die aktuellsten Infos zur Hölle von Q.





Achtung: wichtige Änderungen auf der Rad- und Laufstrecke!

Die WZ 2 wird in den Kur-/Friedenspark vorverlegt. Die Radstrecke wird so etwas kürzer. Die Laufstrecke wird im 1. Drittel deutlich verändert. Die neuen Karten finden sich hier.

Hintergrund: Durch diese Maßnahmen wird der Verkehr in der Stadt Thale deutlich entlastet und zudem die Streckenführung nicht nur sicherer sondern auch schöner.

 

Hinweise für Anwohner finden sich in erster Version hier. Weitere Infos zu Umleitungen etc. folgen Ende Juli/Anfang August.


Neue Radstrecke!

 

Keine Holperabfahrt entlang der Rosstrappe mehr. Dafür warten erstmals eine  anspruchsvolle und schöne Talabfahrt nach Treseburg und anschließend ein ebenso schöner und langgezogener Anstieg entlang der Luppbode nach Allrode auf euch. Beide Abschnitte bieten eine frische Asphaltdecke und beide werden nach aktuellem Stand komplett für die Hölle gesperrt. Von Allrode geht es dann im regulierten Verkehr erstmals von Südwesten rein nach Friedrichsbrunn und auf dann wieder bekannten Wegen am Hexentanzplatz vorbei nach Thale. Und natürlich nochmal hoch nach Friedrichsbrunn, nur um nochmal nach Thale zu fahren…

 

 

 

Und das Beste: an Streckenlänge und Höhenmeter ändert sich kaum was. Die HhWHJKR Woäeirjaskdjfn WÄOEIRH WOUIHHölle wird schöner, leichter wird sie nicht. Hier geht es zur Karte: https://www.alltrails.com/de/explore/map/karte-13-februar-2022-7-27-uhr-118bd55

 


Weitere Sponsoren der Hölle von Q


Zur 6. Ausgabe der Hölle richten wir zum zweiten Mal für Einzelstartende auch die Mitteldeutsche Meisterschaft auf der Mitteldistanz aus. In dieser eigenen Wertung teilnahmeberechtigt sind TriathletInnen mit einem 22er Starterpass der LV Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Neue Startplätze (mit Ausländerbonus)!

 

Aufgrund der neuen Radstrecke und der einhergehenden Entlastung des Flaschenhalses Thale/Friedrichsbrunn können wir 25 zusätzliche Startplätze anbieten! Die Anmeldung ist ab sofort offen, solange der Vorrat reicht. Und für EinzelstarterInnen hauen wir noch einen raus: meldet euch gemeinsam mit einer/einem StarterIn mit Nationalität und Wohnsitz aus einem noch nicht in der Startliste vertretenen Land und bekommt zwei Startplätze für den Preis von einem! Das gilt natürlich auch, wenn beide aus dem Ausland kommen. Auch hier gilt: Solange der Vorrat reicht.

 


Die Staffelbörse ist eröffnet!

 

Hier könnt ihr angeben, ob ihr noch jemanden für eueren Staffelstart bei der Hölle von Q am 4.9.22 sucht. Vergesst dabei nicht, eine Kontaktadresse/Telefonnummer zu hinterlassen.

 

Viel Erfolg + Freude im Team!

 


Neue AGBs

 

Ein Vertrag mit der Hölle hat immer auch einen Pferdefuß. Der offizielle Rechtsbeistand der Hölle, die AktivKanzlei (von Hölle Starterin Julia Ruch, im Bild rechts), hat uns auf Lücken in den AGBs und der Datenschutzerklärung aufmerksam gemacht. Die sind jetzt geschlossen worden. Mehr dazu hier www.hoelle-von-q.de/agb-wettkampfordnung/ und in einer eMail, die in den nächsten Tagen an alle Teilnehmer geht (ggf. bitte auch mal in den Spam schauen).

 


Partner der Hölle von Q


Rückblick: die Höllen 1-5

Die Ergebnisse der 5. Hölle von Q sind online.


Erfolgreiche Triathlon-Hölle

 

Es wurde das erhoffte Triathlonfest: Bei bestem Wetter gab Sängerin Stefanie Hertel am Samstag, den 4.9. um 12:15 Uhr pünktlich den Startschuss für die Hölle Special. Am nächsten Tag, den Sonntag, gegen drei Uhr nachmittags wurde der letzte Teilnehmer der Hölle von Q im Ziel begrüßt. Dazwischen freuten sich hunderte Fans über die mitreißenden Leistungen der Teilnehmer beider Wettbewerbe.

 

Bei der Mitteldistanz Hölle von Q konnte Mitfavorit Nico Markgraf für das „Team Vorfreude“ einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg einfahren. Mit über 20 Minuten Vorsprung verwies er Oliver Helmboldt aus Bad Lauterberg und Sören Borcherding aus Niedernhausen auf die Plätze. Seine Zeit blieb mit 4.25:43 jedoch deutlich über dem Streckenrekord aus dem Vorjahr. Zum Teil sicher geschuldet durch die längere Strecke. Leider nicht am Start war Topfavorit Christian Kramer. Er hatte seine Teilnahme an einer „Promi-Staffel“ bei der Hölle Special am Samstag als Belastungstest für eine Oberschenkelverletzung genutzt und musste daraufhin enttäuscht die Segel streichen. Den Frauenwettbewerb gewann wie erwartet die ehemalige Ultraman-Weltmeisterin Steffi Steinberg aus Bad Honnef mit 5:30:46 vor Ronja Dahmen von Eintracht Frankfurt und Alica Klindworth vom TV Scheeßel.

 

Die Staffelwettbewerbe wurden erneut durch lokale Teams dominiert – verstärkt allerdings durch namhafte Sportler aus ganz Deutschland. Bei den Frauen und bei den Männern lag SportKammerad ganz vorne, die gemischten Staffeln entschied fachwerk DIE WOHNAGENTUR für sich. Bemerkenswert hier der 2. Platz bei den Mixed Teams durch „Express-Druck“ von Q-Druck und der 3. Platz eines Männer Teams von H&M Autoservice. Die gleichzeitig ausgetragene Landesmeisterschaft gewann bei den Frauen Doreen Baecke vom Riemer-MTC vor zwei lokalen Starterinnen: Madita Lauterberg (Lok Aschersleben) und Stephanie Hofmann von der neugegründeten Triathlonabteilung von Fortuna Halberstadt. Landesmeister wurde Sebastian Kestner von den Fahrrad Magdeburg Trimagos. Platz 2 ging an den Ascherslebener Maik Iwanow, der für die Thalenser Firma RST startete. Dritter wurde Nico Pflüger aus Eisleben.

 

Einen Tag zuvor konnte bereits für die Hölle Special ein rundum zufriedenes Fazit gezogen werden. Hier wurde der Veranstalter Mark Hörstermann unterstützt von der Evangelischen Stiftung Neinstedt (ESN), dem Verband Special Olympics und dem Kreissportbund Harz (KSB). Aufgrund der besonderen Einteilung in Leistungsgruppen bei Sportveranstaltungen für Menschen mit geistiger Behinderung gab es hier zahlreiche Sieger. Diese wurden nach Angaben von Winfried Knorr (ESN) bei der Abschlussfeier am Samstagabend ausgiebig gefeiert - zur Live-Musik der Schirmherrin und Teilnehmerin Stefanie Hertel. Claudia Sawas vom KSB freute sich besonders über die zahlreichen Helfer, welche die Strecke von Ditfurt nach Quedlinburg absicherten und gleichzeitig für gute Stimmung sorgten. Unter den Helfern auch die komplette Belegschaft der Quedlinburger Softwarefirma K2.

 

Veranstalter Mark Hörstermann bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern im Landkreis Harz für die gelungene Sportwochenende. Er denkt aber auch schon ans nächste Jahr: „Schon bald beginnen die Planungen für die 6. Hölle von Q im September 2022. Wir wollen für Thale Beeinträchtigungen für den Reiseverkehr minimieren. Unser zweites Ziel ist, wieder mehr internationale Teilnehmer in die Hölle zu locken“. Das sollte klappen: 2021 waren immerhin schon zufriedene Sportler aus Dänemark, der Schweiz, Spanien, Italien und Israel am Start.  

 



Dank an die Hauptsponsoren


Bilder aus der Hölle

Jens Hoyer, offizieller Fotograf der Hölle, hat wieder die besonderen Momente unseres Triathlons zwischen Ditfurt, Thale und Quedlinburg eingefangen. Mehr hier...





Unterkünfte zur Hölle von Q

 

Neben den üblichen Buchungsseiten wie hrs und booking folgende Tipps:

 

Die QTM (Quedlinburg Tourismus Marketing) vermittelt Zimmer hier.

 

 

 

Einfach, günstig und nah am Start: die Pension Thomas Fahsel in Ditfurt, Schützenstraße 16 hat noch 7 Betten für 18€ speziell für Triathleten, die noch so lange schlafen wollen, wie es der frühe Start um 6:45 im 800m entfernten See zulässt. Anfragen direkt an Thomas Fahsel 03946-701456

 

Genauso nah dran bietet Andrea Reinhardt (03946-2821) in der Karl-Marx-Str. 11 in Ditfurt ebenfalls günstige Zimmer. Mehr Info hier: http://www.hesse-schindel.de/ferienhaus-ditfurt/

 

Besonders nah dran (Start vor der Tür) und unschlagbar günstig - dafür fast ohne Comfort: das AthletenCamp für Zelt oder Caravan 10 € pro Person und Nacht einfach über eMail an info@hoelle-von-q.de reservieren. Für 2021 hatten sich über 70 Teilnehmer angemeldet - man trifft sich am Lagerfeuer!

 

 

 

 

Die besten Bilder des offiziellen Hölle von Q Fotografen Jens Hoyer hier.



Soll ich zur Hölle fahren? Zur Entscheidungsfindung hier ein paar Auszüge aus Berichten von Teilnehmern der Hölle:

"Die Hölle von Q könnte sich zu einem Geheimtipp bei den Triathleten entwickeln, bietet es doch anspruchsvollen Sport in einer tollen Landschaft und Kulisse."

 

 Ina Ketzer (Iserlohner Tri Team) 

"Alles in allem war das eine ganz tolle Veranstaltung und [der Veranstalter] hat hier nach einem Jahr Vorbereitungszeit mit viel Liebe zum Detail und sehr viel Aufwand eine tolle unvergleichbare Halbdistanz im Harz auf die Beine gestellt."

 

 

Teilnehmer vom Team Triathlon Ebendorf

"Wer eine super organisierte Mitteldistanz möglichst spät im Jahr, mit einem kleinen Starterfeld, technisch herausfordernden Strecken [... ] sucht, dem sei die Hölle wärmstens empfohlen."

 

 

Teilnehmer vom Team Trias Hildesheim

 

"Der Weg führte z.B. hoch an einer wunderschönen Windmühle vorbei und dann war auch bald die Teufelsmauer zu sehen. Wir umrundeten sie und ein dickes Glücksgefühl machte sich breit. Herrlich, hier vor dieser Kulisse zu laufen! An jeder Abzweigung wartete ein Helfer! Und  es gab immer mal wieder völlig unerwartet, kleine Stimmungsnester. Die Leute saßen zusammen, musizierten, genossen den sonnigen Sonntag und freuten sich auf uns."  Dagmar Backes

 

 

Die Stimmung in der Weltkulturerbestadt war großartig…es waren sehr viele Zuschauer vor Ort und feierten wirklich jeden Ankömmling.

 

Teilnehmer vom Team Triathlon Ebendorf

Mehr aus den Rennberichten verschiedener Teilnehmer inkl. Links zu den ganzen Berichten hier

 

Die Luftbilder stammen aus dem Hölle von Q Film von luftbilder-harz.de. Zu sehen hier


Hölle von Q

Die Hölle von Q ist ein Mitteldistanz Triathlon mit ca. 1.600 Höhenmetern. 2017 war die Premiere. Termin: immer der 1. Sonntag im September

Umgebung

Der Harz, Ditfurt, Thale und die Welterbestadt Quedlinburg bieten einen sagenhaften Rahmen für Triathlon und Erholung.

Rahmenprogramm

Das AthletenCamp mit Live Musik, ein Besuch in der Bodetal Therme Thale und einiges mehr auch für Begleiter/Fans.