Aufruf zur nachträglichen Erfassung für Mitteldeutsche!

Mitteldeutsche Meisterschaft Mitteldistanz bei der Hölle von Q 2022

 

Herzlichen Glückwunsch an Kenneth Warmuth (SC DHfK Leipzig Triathlon) und Manuela Süß (Triathlonverein Dresden) - den Mitteldeutschen Meistern auf der Mitteldistanz. Ihr seid verdiente Sieger und eure tollen Leistungen zeigen, dass die Idee von einer gemeinsamen Meisterschaft für die Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf dem richtigen Weg ist.

 

Doch leider ist uns die Erfassung aller Teilnehmer für die Wertung in den Altersklassen vor und während der Veranstaltung nicht komplett gelungen – besonders bei den später ins Ziel gekommenen Teilnehmern. Dafür möchte ich mich als Veranstalter entschuldigen – auch gegenüber den drei Verbänden, die keinerlei Mitschuld tragen.

 

Diese Erfassung möchten wir jetzt schnellst möglich nachholen und hoffen auf eure Mithilfe. Unten auf dieser Seite findet ihr eine Liste mit allen bisher erfassten Wertungsberechtigten. Bitte lasst uns bis zum 24.9. wissen, ob ihr auch auf diese Liste gehört. Bitte sprecht auch andere Teilnehmer an, die eurer Meinung nach erfasst werden sollten oder gebt uns entsprechende Hinweise, die wir prüfen würden.

 

Wertungsberechtigt sind Finisher der Hölle von Q Mitteldistanz mit einem aktuellen Startausweis der DTU ausgestellt von den Landesverbänden Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen! Wer am 4.9. mit einer Tageslizenz teilgenommen hat, kann NICHT in die Wertung. Rückmeldungen bitte an info@hoelle-von-q.de


Liste Mitteldeutsche Meisterschaft Männer Einzel


Liste Mitteldeutsche Meisterschaft Frauen Einzel


Hintergrund: Mitteldeutsche Triathlon Meisterschaften waren 20 Jahre fast in Vergessenheit geraten. Die Hölle von Q hat 2019 erstmals wieder eine Meisterschaft für die Mitteldistanz angeboten. (Foto, Mitteldeutsche Meister 2019: Thomas Springer, SV Halle Triathlon und Marisa Pfeifer, Riemer MTC). Ziel war und ist es, dem Ausdauerdreikampf im Südosten neue Impulse zu geben. Mit etwas Anlaufzeit hat das Konzept mehr Freunde gefunden und auch andere Veranstalter wollten die Mitteldeutschen ausrichten – möglichst reih um in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Dann kam Corona…

 

Daher hat die Hölle 2022 die Ausrichtung wieder übernommen. Allerdings war es da schon zu spät, um von Anfang an eine richtige Erfassung aller Startberechtigten zu gewährleisten. Und dann ist am Veranstaltungswochenende im allgemeinen Trubel etwas schiefgelaufen… Da hatte sicher wieder einer unserer vielen Fehlerteufel seine Klaue im Spiel.

 

 

Sobald wir die Erfassung abgeschlossen haben, werden wir die Platzierungen auf der Website veröffentlichen und auch die Medaillen übergeben. Genaueres dazu folgt.